Gesellschafter-Geschäftsführer.

Praktische Lösungen für höchste Versorgungsansprüche.

Gesellschafter-Geschäftsführer haben einen Vorteil: Sie sind durch ihre Doppelfunktion als Gesellschafter und Angestellter oft sozialversicherungsfrei. Dadurch gewinnen sie bei ihrer persönlichen Altersvorsorge einen interessanten Gestaltungsspielraum. Gleichzeitig ist der Versorgungsbedarf meist besonders hoch.

Eine betriebliche Altersversorgung ist eine interessante Lösung. Einige Vorteile:

  • Steuern sparender Aufbau einer Altersrente.
  • Sichere Finanzierung hoher Versorgungsleistungen.
  • Optionale Rückdeckungsversicherung für Direktzusagen zur Auslagerung von Einzelrisiken wie Invalidität, Tod, Langlebigkeit auf einen Versicherer.

Ein Sonderfall: beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer.

Bei beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführen müssen Versorgungskonzepte unter besonderen Aspekten erstellt werden:

  • Zeitpunkt der Zusageerteilung
  • Erdienbarkeit der zugesagten Leistungen
  • Bilanzielle Finanzierbarkeit
  • Vermeidung einer „Überversorgung“
  • Befreiung vom Selbstkontrahierungsverbot
  • Gültiger Gesellschafterbeschluss

Komplette Betreuung.

Die Spezialisten des IPZ entwickeln ein individuelles Versorgungskonzept nach Ihren Vorgaben und unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Betriebliche Altersversorgung für Gesellschafter-Geschäftsführer