Zusatzversorgung der Kirchen und Wohlfahrt.

Die betriebliche Altersversorgung als Ergänzung oder Alternative zu Versorgungssystemen.

Viele Mitglieder der (kirchlichen) Zusatzversorgungen leiden unter der Last steigender Kosten. Gerade Einrichtungen, die im freien Markt bestehen müssen, werden dadurch im Wettbewerb benachteiligt. Hier kann sich die betriebliche Altersversorgung (bAV) als Alternative oder Ergänzung empfehlen. Über Alternativen und über die Vor- und Nachteile eines Wechsels berät Sie das IPZ.

Der Ausstieg aus der (kirchlichen) Zusatzversorgung.

Prüfen Sie gemeinsam mit einem Spezialisten des IPZ, ob ein Ausstieg aus der (kirchlichen) Zusatzversorgung für Sie und Ihre Arbeitnehmer sinnvoll ist. Dafür spricht:

  • Individuelle Versicherungsprodukte und Regelungen zur Versorgung der Beschäftigten werden möglich.
  • Garantierte Leistungen mit sicherer Finanzierung.
  • Umfassende Beratung und Serviceleistungen für Sie und Ihre Mitarbeiter.